Gewalt und Ausgrenzung

Gewalt: egal, ob auf der Straße, in Beruf/Schule, in der Familie oder in der Partnerschaft ist Gewalt ein absolutes NO GO!

Es gibt viele verschiedene Formen von Gewalt. 

  • Physische Gewalt: unter physischer (körperlicher) Gewalt versteht man alle Formen von Misshandlungen wie schlagen, schütteln (von Babys und kleinen Kindern), stoßen, treten, boxen, mit Gegenständen werfen, an den Haaren ziehen, mit den Fäusten oder Gegenständen prügeln, Attacken mit Waffen usw.
  • Psychische Gewalt: psychische oder auch seelische Gewalt genannt, wird auf emotionaler Ebene ausgeführt. Diese Form der Gewalt ist oft schwerer zu identifizieren als körperliche Misshandlungen. Seelische Gewalthandlungen sind jedoch sehr umfangreich, die Narben sind meist schwerer zu heilen als bei körperliche Übergriffen. Beispiele der Gewaltform sind u.a. Isolation, Drohungen, Beschimpfungen, Angstmachen, Abwertungen usw. Bei Kindern zählt zum Beispiel auch Liebesentzug der Erziehungsberechtigten dazu. Hier findest du noch weitere Beispiele. Auch Stalking ist psychische Gewalt. 
  • Sexualisierte Gewalt bedeutet, dass einer Person sexuelle Handlungen aufgedrängt oder aufgezwungen werden. Sexualisierte Gewalt reicht von sexueller Belästigung bzw. sexuellem Missbrauch bis hin zu Vergewaltigung. 
  • Ökonomische Gewalt: diese Form der Gewalt kann man auch als finanzielle Gewalt bezeichnen. Es sind vor allem Frauen und ältere, oft pflegebedürftige Menschen davon betroffen. In soclhen Fällen verfügt die Frau über kein eigenes Einkommen und der Partner/die Partnerin bzw. der Täter/die Täterin nützt diese Situation aus. 
  • Strukturelle Gewalt ist in das Gesellschaftssystem eingebaut. Sie äußert sich in ungleichen Machtverhältnissen. 

Selbstvertändlich sind auch Zwangsheirat und weibliche Genitalverstümmelung Gewalthandlungen. 

Wichtig ist aber: Keiner hat das Recht Dir weh zu tun!

 

Wenn Du zum Thema Gewalt Hilfe brauchst oder Fragen hast, dann ist der  Frauennotruf die richtige Stelle für Dich!

Tel.: 01/71 71 9  

E-Mail: frauennotruf@wien.at 

 

Die Beratungsstelle Orient Express hilft beim Thema Zwangsheirat

https://www.orientexpress-wien.com/ 

 

Und das Frauengesundheitszentrum FEM Süd kann Dir bei Fragen Rund um das Thema weibliche Genitalverstümmelung (FGM) weiterhelfen. Am besten, Du rufst an, wenn du Fragen hast. Die Beratung kann in Deutsch, Arabisch, Farsi, Dari, Somali, Türkisch oder in Bosnisch-, Kroatisch und Serbisch stattfinden. 

Tel.: 01 60 191 5201

 

Wusstest Du, dass ....

....  KO-Tropfen  für unterschiedliche Substanzen stehen, die zu Bewusstlosigkeit führen können. Sie werden gezielt dazu verwendet, um sexuelle Gewalt auszuüben.

 

Auf dieser Seite der Stadt Wien findest Du außerdem Sicherheitstipps für Dich und Deine FreundInnen.