Ungewollt schwanger?

Wenn Du Angst hast, schwanger zu sein, dann ist es das Wichtigste, ruhig zu bleiben.

    Es kann auch vorkommen, dass es ein „falscher Alarm“ ist. Um Sicherheit zu bekommen, kauf Dir einen Schwangerschaftstest (zum Beispiel in der Apotheke). Am besten ist es, wenn Du jemanden hast, mit dem Du reden kannst. Das kann vielleicht eine Freundin sein, Dein Partner, Deine Eltern oder jemand in einer Beratungsstelle.

    • Solltest Du schwanger sein, gibt es eigene Stellen, die Dir helfen, Deine Gedanken zu sortieren, die nicht über Dich urteilen, die Dich zu nichts überreden wollen und die auch nichts von Deinen Gedanken und Sorgen weitererzählen dürfen. Die Beratungen sind dort anonym und kostenlos.
    • Solltest du Dich zu einem Schwangerschaftsabbruch entschließen, so gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder wird bei einem kurzen Eingriff unter Vollnarkose oder mit einer örtlichen Betäubung (Lokalanästhesie) die befruchtete Eizelle abgesaugt. Der Eingriff dauert wenige Minuten. Weiters gibt es auch den medikamentösen Abbruch. Bei diesem werden an zwei verschiedenen Tagen Tabletten eingenommen, wodurch Blutungen ausgelöst werden. In beiden Fällen musst Du nicht über Nacht bleiben, sondern kannst am selben Tag noch nach Hause gehen. Einen Schwangerschaftsabbruch kannst Du in Spitälern oder in Ambulatorien machen. Manche FrauenärztInnen führen diese auch in ihrer Ordination durch.
    • Solltest du Dich entschließen, das Kind zu bekommen, gibt es auch dafür viele hilfreiche Adressen.

    Die rechtliche Situation

    Unter 14 Jahren brauchst Du für einen Schwangerschaftsabbruch die Zustimmung Deiner Eltern. In Österreich ist ein Schwangerschaftsabbruch ohne medizinischen Grund straffrei, wenn dies auf Wunsch der Frau geschieht und innerhalb der ersten 3 Monate nach Beginn der Schwangerschaft erfolgt. Davor muss ein ärztliches Beratungsgespräch stattfinden.

    Meistens wird der Eingriff jedoch nur bis zur bis zu 10 oder maximal 12 Wochen nach dem letzten Zyklus durchgeführt. Du berechnest die Wochen ab dem 1. Tag Deiner letzten Regel. Die Zeit für die Entscheidung ist daher nicht unendlich und eher knapp. Beratung und Unterstützung bekommst Du etwa in den Frauengesundheitszentren FEM und FEM Süd www.fem.at oder den First Love Ambulanzen.