Tattoos

Tattoos sind mittlerweile schon weit verbreitet. Bei der Entscheidung, Dir ein Tattoo machen zu lassen, solltest Du Dir viel Zeit nehmen.

    Du wirst es ein Leben lang tragen und was jetzt noch cool ist, gefällt Dir vielleicht schon bald nicht mehr. Überleg Dir, ob du eventuell bei Deinem (zukünftigen) Arbeitsplatz damit Schwierigkeiten bekommen könntest. Tatsache ist, dass manche ArbeitgeberInnen Tattoos noch immer nicht akzeptieren, d.h. Du mit einem Tattoo keinen Job bekommst.
    Und wie wird Dein Umfeld, Deine Familie reagieren? Daher sollte sowohl die Stelle der Tätowierung als auch das Motiv sehr gut überlegt sein. Von einem Tattoo im Gesicht und an den Händen ist abzuraten.

    Gesetzliche Regelungen:
    Solange Du noch nicht volljährig bist, darfst Du Dich nicht tätowieren lassen! Mit Zustimmung Deiner Eltern bzw. Erziehungsberechtigten ist es ab dem 16. Geburtstag erlaubt. Aber manche Studios tätowieren grundsätzlich keine Jugendlichen unter 18 Jahre. Einige Studios benötigen eine schriftliche Bestätigung der Erziehungsberichtigten und einen gültigen Lichtbildausweis.
    Achte auf hygienische Maßstäbe, lass Dich umfangreich über Risiken und mögliche Spätfolgen beraten. Seriöse Tätowiererinnen werden keine Scheu haben, Dich aufzuklären. Mach Dir auch ein genaues Bild vom Studio. Sauberkeit sollte selbstverständlich sein. Mach keine Geheimnisse aus Deinem Gesundheitszustand und etwaigen Allergien.

    Was passiert beim Tätowieren?
    Nachdem Deine Haut mit Desinfektionsmittel gereinigt ist, wird mit Nadeln einige Zehntel­millimeter tief in der Haut ein Bild Deiner Wahl hinterlassen. Danach wird die Hautstelle wieder desinfiziert und die Tätowierung wird mit einer Heilsalbe und einer Schutzfolie verbunden.

    Wenn Du noch weitere Fragen hast, kannst Du bei wienxtra eine Broschüre zum Thema Tattoos & Piercings bestellen, herunterladen oder weitere Informationen nachlesen.